Faszination Raubkatzen Raubkatzeninfos
Der Leopard
Panthera pardus (Linnaeus, 1758)
Autoren: Frank Huber, Carolin Steinbeisser

Kraft und Ästhetik sind in dieser Katze in perfekter Harmonie vereint. Scheinbar mühelos kann ein Leopard eine frisch geschlagene Antilope den Stamm einer Schirmakazie hochwuchten und bringt sie - und manchmal auch sich selbst - vor Löwen und Hyänen in Sicherheit. Vor ihnen mag dort ein Leopard recht sicher sein, doch leider nicht vor dem Menschen, der diese schöne Katze allzu oft lieber tot als lebendig sieht. Was die afrikanischen Populationen an Verlusten gerade noch verkraften können wird bei den asiatischen Unterarten schnell das Zünglein an der Waage. Hier kommt es auf jedes lebende Tier an um sie vor der Ausrottung zu bewahren.
Leopard
Leopard, Verbreitungsgebiet

Lebensraum

Der Leopard ist in den tropischen Gebieten Afrikas weit verbreitet und wurde sogar in 5600m Höhe im Kilimandscharo-Gebirge gesichtet. Zudem gibt es einige Populationen in Asien, wie zum Beispiel den Amurleopard und den Südarabienleopard.

Unterarten

Panthera pardus pardus
Panthera pardus adusta
Panthera pardus leopardus
Panthera pardus melanotica
Panthera pardus nanopardus
Panthera pardus panthera
Panthera pardus reichenowi
Panthera pardus ruwenzorli
Panthera pardus sindica
Panthera pardus suahelica
Panthera pardus ciscaucasia
Panthera pardus dathei
Panthera pardus jarvisi
Panthera pardus nimr
Panthera pardus saxicolor
Panthera pardus tulliana
Panthera pardus delacouri
Panthera pardus fusica
Panthera pardus kotiya
Panthera pardus melas
Panthera pardus millardi
Panthera pardus orientalis
Panthera pardus antinorii
Panthera pardus brockmani
Panthera pardus adersi
Panthera pardus chui
Panthera pardus iturensis
Panthera pardus shortridgei
Panthera pardus japonensis
Panthera pardus pernigra
Panthera pardus puella
Ost Mitte Afrika
Äthiopien
West Afrika
Südliches Afrika
Somalia
Ost Mittel Afrika
Algerien, Ägypten
Cameron
Süd-West Afrika
Östliches Afrika

Iran


Iran, Afghanistan

Indochina
Indischer Subkontinent
Sri Lanka
Java
Kaschmir-Gebirge
Amur, Korea


Sansibar



Nord Mittel China
Nepal, Kaschmir















(Persischer Leopard)



(Ceylon-Leopard)
(Java-Leopard)

(Amur-Leopard)






(Chinesischer Leopard)



Wer von der immens großen Artenvielfalt der Leoparden erstaunt ist, dem sei an dieser Stelle gesagt, dass diese Aufspaltung in verschiedene Unterarten, auf die punktuellen, lokalen Verbreitungen zurückzuführen ist. Tatsächlich ist es so, das man die Leoparden problemlos in 10 oder noch weniger Unterarten zusammenfassen kann.

Größe und Gewicht

Körperlänge:
Schwanzlänge:
Körperhöhe(bis Schulterblatt):
Gewicht:

Geburtsgewicht:
Höchstalter:
100-150 cm
85-95cm
50-65cm
30-60kg beim Weibchen bzw.
45-90kg beim Männchen
500-600g
15 Jahre (im Zoo 23 J.)

Fellzeichnung

Die Fellfarbe des Leoparden reicht von ockerfarben bis hellbraun und ist mit der typischen Fellzeichnung überzogen: schwarze, rosettenförmige Flecken, deren Inneres dunkelbraun gefärbt sind. Wie beim Jaguar gibt es auch beim Leoparden eine schwarze Abart. Sie wird schwarzer Leopard oder schwarzer Panther genannt. Diese seltene Fellfärbung wird rezessiv vererbt.
Schwarzer Leopard - auch schwarzer Panther genannt
Auch wenn dieser Leopard komplett schwarz erscheint, kann man bei den richtigen Lichtverhältnissen die sonst übliche Fleckenzeichnung gut erkennen.

Sinnesorgane

Die Augen des Leoparden sind nach Vorne gerichtet, so dass sie durch die Überschneidung der Seefelder, Entfernungen sehr gut einschätzen können. Für die Jagd ist dies Lebensnotwendig. Wie alle Katzen kann der Leopard durch eine lichtreflektierende Schicht in der Netzhaut, auch Nachts hervorragend sehen. Die Ohren dienen der Orientierung. Durch ihre Beweglichkeit ermöglichen sie ein ausgeprägtes Räumliches Hören. Der Geruchssinn spielt bei der Orientierung, der Reviermarkierung und der Paarung eine bedeutende Rolle. Die empfindlichen Schnurrhaare des Leoparden dienen der Orientierung.

Lebensweise

Leoparden sind Einzelgänger und setzen alles daran, Kontakt mit Artgenossen zu vermeiden. Sie markieren ihr Revier an auffälligen Orten mit Urin und Kratzspuren. Kommt es dennoch zu einer Begegnung zweier Leoparden kommt es zu Drohgebärden. Gibt keiner der Kontrahenten auf kommt es zu gefährlichen Auseinandersetzungen mit nicht selten tödlichen Ausgang.

Der Leopard ist ein nahezu perfekter Kletterer. Er schläft im Baum und kann sogar kopfüber einen Stamm hinunterlaufen.


Nach einer Tragzeit von ca. 100 Tagen kommen 2-3 Junge zur Welt. Diese werden ca. 2 Monate gesäugt, bevor sie von der Mutter entwöhnt werden. Nach bereits 6 Monaten erreichen die Jungen die selbe Größe der Mutter. Dies ist auch die Zeit, in der sich die Jungen ein eigenes Revier suchen. Nach 2,5 Jahren sind sie schließlich paarungsbereit.

Jagdverhalten

Der Leopard jagt fast immer nachts und zeichnet sich durch seine flexiblen Jagdtechniken aus: Entweder er schleicht sich bis auf 5-6 m an sein Opfer heran und fängt es mit einem gewaltigen Satz oder er legt sich an einem geeignetem Ort auf die Lauer und wartet, bis ein ahnungsloses Opfer vorbeiläuft. Beide Arten sind sehr energiesparend . Als Jäger, der seine Beute verfolgt, ist der Leopard allerdings selten zu beobachten. Der Energieaufwand für eine solche Jagd ist einfach zu hoch. Hat der Leopard ein Tier ergriffen, tötet er es durch einen Nacken- oder Kehlbiss.

Er zieht seine Beute häufig in das Geäst eines Baumes, um sie vor Rivalen zu schützen (außerdem hält sich Fleisch auf dem Baum bis zu viermal länger als auf dem Boden), was enorme Kraft erfordert. Es wurden schon Leoparden beobachtet, die Giraffen mit einem Gewicht von 125 kg - zwei- bis dreimal schwerer als der Leopard selbst - 5 Meter hoch auf einen Baum schleppten.


Wissenswertes / Sonstiges

Vor 1,5 Mio. Jahren waren Leoparden in ganz Europa verbreitet.
© 2001-2009 big-cats.de - Das Kopieren von Texten ist nur mit pers�nlicher Erlaubnis gestattet.

Startseite

Raubkatzenarten
Steckbriefe
Taxonomie
Anatomie
Galerie
Verschiedenes
Gepardenpresse
Bücher / Videos
Links / Webring
Persönliches
Sitemap
Gästebuch
Impressum

letzte Änderungen
Startseite  Raubkatzenarten  Leopard